Playa y Chalet Playa y Chalet

FAIR

Die Kollektion von PLAYA Y CHALET wird in der Frankfurter Schneidermanufaktur „Stitch by Stitch“ von professionellen Schneiderinnen gefertigt, die aus ihrer Heimat geflüchtet sind. Die wunderbare Schneiderwerkstatt ist ein Sozialunternehmen, das Gewinner des Sonderpreises des Frankfurter Gründerpreises 2017 ist und sich auch als Finalist für den Deutschen Integrationspreis qualifizierte. Die Schneidermanufaktur ist viel mehr als ein Ort, an dem geflüchtete Frauen eine berufliche Existenzgrundlage in Deutschland und Sprachkenntnisse erwerben – sie ist für die Schneiderinnen wie eine bunte, fröhliche Familie. Und daher ist jedes Kleidungsstück der Kollektion nicht nur mit professionellem Können entstanden, sondern auch mit neuer Lebensfreude, Stolz auf die eigenen Fertigkeiten und zukunftsgerichteter Energie.

Und noch mehr Frankfurter Handwerk steht hinter PLAYA Y CHALET: Seit fast 120 Jahren fertigt hier eine Manufaktur die reinsten Kunstwerke aus Garnen. Das Garnlager ist ein magischer Ort voller Farben. Für PLAYA Y CHALET fertigt die Manufaktur in traditioneller Weise die Quasten der Sommerkollektion. So viel Handarbeit macht Sonderanfertigung möglich. Auf Wunsch lassen wir Quasten in persönlichen Lieblingsfarben fertigen. Damit verwandelt sich ein Kleidungsstück von PLAYA Y CHALET zum perfekten Outfit-Partner für eigene Schuhe, Taschen oder Schmuck in außergewöhnlichen Farben.

Der Begriff „Tradition“ steht auch für den Hersteller des von uns verwendeten Leinenstoffs aus Österreich. Die Leinenweberei Vieböck fertigt seit 1832 im Mühlviertel, das schon um 1600 bekannt war für seine Weber. Damit ist der Hersteller unseres Leinens, eines der ältesten und traditionsreichsten Unternehmen Österreichs. Die Weberei verwendet ausschließlich Naturfasern und Leinengarne aus nachhaltigem und umweltfreundlichem Anbau in Europa. Das Leinen für PLAYA Y CHALET stammt aus kontrolliert biologischem Anbau, ist GOTS zertifiziert und entspricht damit den strengen Anforderungen dieses Siegels an ökologisch- und sozialverantwortliche Herstellung.

Aus kontrolliert biologischer Herstellung stammt auch die von uns verwendete Seide. Die Seide wird in Indien unter Einhaltung strenger sozialer und ökologischer Standards nach dem Prinzip des AHIMSA (Gewaltlosigkeit) gefertigt. Das bedeutet, dass sich die Seidenraupen zum Falter entwickeln können und ausschließlich leere Kokons für die Herstellung verwendet werden. Daher die Bezeichnung Peace Silk oder gewaltfreie Seide. Die Aufzucht der Raupen erfolgt unter natürlichen Bedingungen. Die Bäume, in denen die Seidenraupen aufwachsen, werden nicht mit Insektiziden und Fungiziden behandelt. Die Verarbeitung der Kokons zu Seidenstoff erfolgt ohne Einsatz schädlicher Chemikalien. Alle am Produktionsprozess beteiligten Betriebe sind zertifiziert.